Stiftung Gesundes Leben und Wohnen

 
 

zukünftiger Beirat der Stiftung


Michael Pöll, Bauökologe, Amt für Hochbauten Stadt Zürich, Fachstelle für Nachhaltiges Bauen

"Der Klimawandel zwingt uns, sorgfältiger mit energetischen Ressourcen umzugehen. Energetisch optimierte Bauten und dichte Gebäudehüllen sind eine Folge davon, mit den entsprechenden Konsequenzen für die Raumluftqualität. Emissionen aus Baumaterialien werden nicht mehr durch Undichtigkeiten in der Gebäudehülle abgelüftet. Sie konzentrieren sich in der Innenraumluft. Die Entwicklungen bei den emissionsarmen Baumaterialien haben nicht mit den Entwicklungen im energieoptimierten Bauen Schritt gehalten, im Gegenteil. Die fortschreitende „Chemisierung“ im Bauwesen führt zu immer mehr Emissionen aus Baustoffen"

 

Dr. Armin Anwander aus Baden-Württemberg

ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der ILTIS GmbH, "damit aus Strategien Handeln wird". Er begleitet Unternehmenseigner und Führungskräfte bei Strategieverwirklichung und Change Management sowie als Coach für persönliche Strategien. Die Übertragung von Forschungs-ergebnissen und Erfahrungen aus dem Bereich bioenergetischer und bioinformativer Felder auf Gruppen- und Organisationsaktivitäten runden sein Arbeitsgebiet ab.  

Als Vorstand der "1-2-3 Kinderfonds Stiftung" fördert er unter anderem mit der Aktion "Stifte stiften" Bildungsprojekte mit Schwerpunkt Afrika (www.stifte-stiften.de). Er weiss aus eigener Erfahrung wie schwierig es ist mit MCS zu leben. Sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld sind Herausforderungen an der Tagesordnung. Dass man die Erkrankung nicht sieht und sie auch vielen Ärzten unbekannt ist, macht den Alltag nicht leichter. Deswegen ist es ihm eine Freude die 'Stiftung Gesundes Leben und Wohnen' mit Rat und Tat, insbesondere auch in Deutschland zu unterstützen.